Burgerarchiv
  Grafik und Fotografie
  Porträts
  Bibliotheken
Catalogue
 

Bongarsiana/ Codices


Die Sammlung Bongarsiana/Codices umfasst die Bücherschätze, die der französische Gelehrte und Diplomat Jacques Bongars (1554–1612) gesammelt hat, viele davon aus französischen Klöstern während der Hugenottenkriege. Sein Erbe Jakob Graviseth (1598–1658), der die Berner Patriziertochter Salome von Erlach (1604–1636) heiratete, schenkte als Dank für das verliehene Burgerrecht Bongars' Büchersammlung 1632 der Berner Bibliothek. Im Laufe der Jahrhunderte kamen weitere Schenkungen und Ankäufe dazu.

 

So enthält die Bongarsiana heute ausser 3000 Druckschriften (welche durch die Zentralbibliothek/Universitätsbibliothek Bern verwaltet werden) über 1100 Handschriften, darunter 650 mittelalterliche Codices und 360 neuere europäische Handschriften, 50 orientalische, 40 griechische und 30 hebräische Handschriften.

 

Für die Benutzung der Sammlung ist eine Voranmeldung erwünscht.

linie

Digitalisierte Handschriften

 

Handschriften der Burgerbibliothek auf dem Portal E-Codices

 

 

Kataloge

 

Hermannus Hagen

Catalogus codicum Bernensium (Bibliotheca Bongarsiana), edidit et praefatus est Hermannus Hagen, Bern 1875 [ND: Hildesheim 1974]
Enthält die Beschreibungen der Codices Nummern 1-722 der als Bongarsiana bezeichneten Handschriftensammlung (inkl. der mit Buchstaben A, AA, etc. bis F bezeichneten eingeschalteten Nummern, total 1000 Codices, zwei Drittel davon mittelalterliche), im Appendix verschiedene Register.

Online-Version des Katalogs

 

Martin Germann

Supplement Hagen [elektronischer Katalog]. Enthält die Beschreibungen der Codices Nummern 723-863 der als Bongarsiana bezeichneten Handschriftensammlung und mittelalterliche Bestände aus dem Bereich Privatarchive.

pdf icon Alphabetische Liste pdf icon Numerische Liste nach Signatur

 

Otto Homburger
Die illustrierten Handschriften der Burgerbibliothek Bern, die vorkarolingischen und karolingischen Handschriften
Bern 1962

 

Olivia Franz-Klauser
Die hebräischen Handschriften. Verzeichnis mit Einleitung, Sonderdruck aus: Judaica. Beiträge zum Verstehen des Judentums 55 (1999)
Heft 4, Seiten 247–271. ISBN 3-9521914-0-X


Erhältlich in der Burgerbibliothek Bern: bbb@burgerbib.ch

Verkaufspreis: CHF 20.-

 

Renate Würsch
Die orientalischen Handschriften der Burgerbibliothek Bern. Katalog, unter Verwendung der Vorarbeiten von Sven Bretfeld, Glen Dudbridge, Andreas Kaplony, Suishû Tomoko Klopfenstein-Arii, Heike Moser, Gudrun Schubert und Veronika Six
Wiesbaden 2007
193 Seiten, mit Abbildungen. ISBN 978-3-447-05493-5

 

Enthält Einführung und erstmalige Beschreibung von 84 Handschriften, 1 Handschriftenfragment und 1 chinesischen Blockdruck in den Sprachen Arabisch, Äthiopisch, Türkisch und Persisch.

 

Erhältlich im Buchhandel oder in der Burgerbibliothek Bern: bbb@burgerbib.ch
Verkaufspreis: CHF 116.-

Mitnahmepreis im Lesesaal der Burgerbibliothek Bern: CHF 110.- (nur gegen Barzahlung)

 

Patrick Andrist
Les manuscrits grecs conservés à la Bibliothèque de la Bourgeoisie de Berne. Catalogue et histoire de la collection
Dietikon-Zürich 2007
349 Seiten, mit Abbildungen; 1 CD-ROM. ISBN 978-3-85951-269-6


Enthält Introduction: Sur les sentiers des manuscrits grecs de la Burgerbibliothek Bern; Eléments pour une histoire de la Bongarsiana; Appendices; Description des 39 manuscrits, Index.

Erhältlich im Buchhandel oder in der Burgerbibliothek Bern: bbb@burgerbib.ch
Verkaufspreis: CHF 168.-

Mitnahmepreis im Lesesaal der Burgerbibliothek Bern: CHF 150.- (nur gegen Barzahlung)

 

Elias Avery Lowe
Codices latini antiquiores, a paleographical guide to Latin manuscripts prior to the 9th century
Oxford 1934–1971
11 Bände und Supplement-Band, Codices der Bongarsiana sind in Bd. 7 und im Supplementband verzeichnet (je in Kurzbeschreibung und Abbildung).

 

N. Allony
List of photocopies in the Institute (of Hebrew manuscripts)
Jerusalem 1964
Enthält Kurzbeschreibungen in Hebräisch von 25 hebräischen Handschriften der Burgerbibliothek, deren Mikrofilme im Jerusalemer Institut vorhanden sind.

 

Albert Bruckner
Scriptoria medii aevi Helvetica. Denkmäler schweizerischer Schreibkunst des Mittelalters
Genf 1935–1978, 14 Bände, je aus Text- und Tafelteil bestehend

Die Codices der Burgerbibliothek sind in den Bänden 10 und 11 angezeigt; siehe das Register in Band 14, p.139.


Albert Bruckner
Katalog der datierten Handschriften in der Schweiz in lateinischer Schrift vom Anfang des Mittelalters bis 1550 = Catalogue des manuscrits datés en Suisse [....]
Dietikon-Zürich 1977-1991
3 Bände in 6 Teilen (je Text- und Tafelband), besonders Band 2, Die Handschriften der Bibliotheken Bern bis Porrentruy, bearbeitet von Beat Matthias von Scarpatetti [u.a.], publiziert 1983. Band 2, Text- und Tafelband
Enthält die Beschreibung von datierten Codices der Burgerbibliothek vom Jahre 699 an.

 

Margaret Eschler
Bongarsiana, die Druckschriften in der Stadt- und Universitätsbibliothek Bern
Leiden 1994
Mikrofiche-Ausgabe des Inkunabel- und Frühdruck-Katalogs auf 102 Mikrofiches, mit Begleitheft.

 

Bernhard Bischoff
Katalog der festländischen Handschriften des 9. Jahrhunderts
Wiesbaden 1998
Siehe Teil 1, S. 103-133

 

Marco Mostert
The library of Fleury: a provisional list of manuscripts
Hilversum 1989 
Siehe p. 48–83

 

Links

 

Antike und mittelalterliche Handschriften in der Schweiz / Manuscripts antiques et médiévaux conservés en Suisse

 

Bibliothèque nationale de France: Mandragore, Base iconographique du département des manuscrits, Paris

 

• Deutsche Texte des Mittelalters, Handschriftenarchiv c/o Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften

 

e-codices: Virtuelle Handschriftenbibliothek der Schweiz

 

• Handschriftendatenbank für Mitteleuropa

 

• Kommission für Schrift- und Buchwesen des Mittelalters, österreichische Akademie der Wissenschaften

 

• Manoscritti datati d’Italia (MDI)

 

• Marburger Repertorium deutschsprachiger Handschriften des 13. und 14. Jahrhunderts

 

• Wasserzeichenkartei Piccard

 

• Wasserzeichen des Mittelalters (WZMA)

 

• Watermarks in incunabula printed in the Low Countries (WILC)



Jacques Bongars (1554-1612)

deutsch · français · english