Burgerarchiv

342 Laufmeter Archivunterlagen, 15.—21. Jahrhundert
Die Akten der burgerlichen Verwaltung bis 1798 befinden sich bis auf wenige Ausnahmen im Staatsarchiv des Kantons Bern, die zentralen Akten der Stadtverwaltung vor 1852 werden im Stadtarchiv Bern aufbewahrt. Doch liegen auch Dokumente einzelner Kommissionen aus der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts in der Burgerbibliothek Bern. Diese bewahrt als Gemeindearchiv die Unterlagen aller burgerlichen Einrichtungen und der Zentralverwaltung seit 1852 auf; einzig das Archiv der DC Bank wird eigenständig archiviert.

Burgerkanzlei
125 Laufmeter Archivunterlagen, 17.—21. Jahrhundert
Bei der Burgerkanzlei werden die Geschäfte der Burgergemeinde Bern behandelt, darum entstehen hier die meisten Akten: Unterlagen und Protokolle des Grossen und Kleinen Burgerrates, Zivilstandsakten, Akten zu Abstimmungen und Wahlen. Dazu kommen die Akten und Protokolle von Kommissionen, die keiner Abteilung vorstehen, sowie ältere Dokumente der Burgerkammer, einer Vorläuferbehörde der Burgerkanzlei.

Domänenverwaltung
20 Laufmeter Archivunterlagen, Karten und Pläne, 19.—21. Jahrhundert 
Im Archiv der Domänenverwaltung befinden sich diejenigen Dokumente, die sich auf die Verwaltung des burgerlichen Nutzungsgutes beziehen. Dies betrifft Immobilien, die der Burgergemeinde Bern 1852 zugeteilt wurden, sowie die seither erfolgten Zukäufe von Grundstücken.

Forstbetrieb
12 Laufmeter Archivunterlagen, Karten und Pläne, 18.—21. Jahrhundert
Das Archiv des Forstbetriebs, der für die burgerlichen Waldungen zuständig ist, enthält neben den waldwirtschaftlichen Dokumenten Marchverbale, Grundstücks- und Dienstbarkeitsverträge seit dem 18. Jahrhundert.

Online-Archivkatalog

Online-Archivkatalog