Führung in der Salle Bongars

200 Jahre Schweizerischer Robinson. Imaginäre und reale Reisen

Datum 06.09.2018 17:30 - 18:30
Exportieren ICS-Export

Johann David Wyss (1743–1818) nahm seine Kinder 80 Jahre nach dem berühmten «Robinson Crusoe» von Daniel Defoe auf eine imaginäre Abenteuerfahrt mit. Sein Sohn, Johann Emanuel Wyss, illustrierte die Handschrift mit monochromen und bunten Zeichnungen. In Drucken und Übersetzungen feiert die Erzählung bis heute einen beispielhaften Erfolg.

Zeugnisse von realen und imaginären Reisen nach nah und fern, in der Schweiz, nach Frankreich und Italien, ins sagenumwobene Griechenland und den farbenprächtigen Orient sowie in entlegene Länder des Ostens und des Westens lassen vom Aufbruch in die weite Welt träumen.

Die Ausstellung kann nur geführt besichtigt werden.