Navigieren auf Burgerbibliothek Bern - Deutsch

Benutzerspezifische Werkzeuge

Inhalts Navigation

Ausstellung – Leben und Sterben in Bern

12.08.2020

registriert, fotografiert, archiviert

Bild Legende:

Seit Jahrhunderten schlagen sich die Stationen des menschlichen Lebens in Wort und Bild nieder: Amtliche Register verzeichnen Geburt, Heirat und Tod, private Zeugnisse erzählen von glücklicher Kindheit, von kurzem und langem Leben und vom letzten Willen. Die in der Ausstellung präsentierten Schrift- und Bilddokumente zeigen eindrücklich soziale und gesellschaftliche Veränderungen: Der frühe Tod von Kindern, von Müttern im Kindbett und von Männern auf dem Schlachtfeld war lange ebenso selbstverständlicher Teil des Lebens wie die fehlende Altersvorsorge und die Heirat in Schwarz. Daneben bezeugen die Ausstellungsobjekte aber auch stets gleich empfundene Gefühle wie die Freude über die überlebte Geburt oder die Angst um ein in die Ferne gereistes Familienmitglied. Amtlich verzeichnet und in privaten Bildern und Texten dokumentiert beginnt und endet letztlich jedes Leben – im Archiv.

Bitte beachten Sie, dass für die Führung eine Maskenpflicht für die Teilnehmenden besteht. Die Ausstellung kann nur geführt besichtigt werden.

Öffentliche Führungen: jeweils 17.30 –18.30 Uhr
19. August · 15. September · 19. Oktober · 19. November · 10. Dezember 2020
18. Januar · 24. Februar · 19. März (Museumsnacht) · 28. April · 25. Mai 2021
Eintritt gratis, auf Voranmeldung
bbb@burgerbib.ch oder 031 320 33 33
Treffpunkt: Foyer Münstergasse 63

Private Führungen (Gruppen): auf Anmeldung (kostenpflichtig)

Flyer Ausstellung

Flyer Ausstellung
Typ Titel
Datei PDF document Flyer Ausstellung

Weitere Informationen.

Online-Archivkatalog colored

ONLINE-ARCHIVKATALOG

Fusszeile