Schriften

Schriften der Burgerbibliothek Bern
Erhältlich im Buchhandel oder direkt bei Buchstämpfli Versandbuchhandlung, Wölflistrasse 1, Postfach 5662, CH-3001 Bern

 

Schweizerisches Institut für Kunstwissenschaft, Burgerbibliothek Bern (Hrsg.)
Michael Egli, Hans Christoph von Tavel

Niklaus Manuel. Catalogue raisonné
Basel 2017; Schwabe Verlag, 2 Bände, 916 Seiten, Illustrationen



Burgerbibliothek Bern (Hrsg.)

Das Herbarium des Felix Platter. Die älteste wissenschaftliche Pflanzensammlung der Schweiz
Bern 2016; Haupt Verlag



Martin Mühlethaler, Philipp Stämpfli
Bern im Aufbruch. Das Völlger-Panorama von 1894
Bern 2007; 1 CD-ROM mit über 600 Fotografien; Begleitband, 112 Seiten



Mathias Bäbler, Marie Therese Bätschmann
Mit Zirkel und Palette. Theodor Zeerleder (1820–1868). Berner Architekt, Zeichner, Orientreisender
Bern 2006; 256 Seiten, 107 farbige Abbildungen
Ausgezeichnet im Wettbewerb «Die schönsten Schweizer Bücher»



Hans Braun, Barbara Braun-Bucher, Annelies Hüssy, Thomas Klöti
Beat Fischer (1641–1698). Der Gründer der bernischen Post
Bern 2004; 352 Seiten, 203 Abbildungen (davon 40 farbig)



Berchtold Weber, Martin Ryser
Wappenbuch der Burgergemeinde Bern
Herausgegeben von der Burgergemeinde Bern
Bern 2003; 352 Seiten



Die Burgerbibliothek Bern. Archiv, Bibliothek, Dokumentationsstelle
Bern 2002; 152 Seiten, 73 Abbildungen (davon 33 farbig)



Hermann von Fischer
Fonck à Berne. Möbel und Ausstattungen der Kunsthandwerkerfamilie Funk im 18. Jahrhundert in Bern
Bern 2001; 376 Seiten, 713 Abbildungen (davon 174 farbig); 2., verbesserte Auflage Bern 2002



Georges Herzog
Albrecht Kauw (1616–1681). Der Berner Maler aus Strassburg
Bern 1999; 400 Seiten, 350 Abbildungen (davon 40 farbig)



Franz Bächtiger, Pierre Cimaz, Rudolf Dellsperger, Hanns Peter Holl, Ulrich Knellwolf, Martin Schlappner, Doris Stump, Albert Tanner
«...zu schreien in die Zeit hinein». Beiträge zu Jeremias Gotthelf/Albert Bitzius (1797–1854)
Bern 1997; 283 Seiten, 25 Abbildungen (davon 1 Farbtafel)
Ausgezeichnet im Wettbewerb «Die schönsten Schweizer Bücher»



Robert L. Wyss
Handwerkskunst in Gold und Silber. Das Silbergeschirr der bernischen Zünfte, Gesellschaften und burgerlichen Vereinigungen
Bern 1996; 332 Seiten, 241 Abbildungen (davon 6 farbig)
Ausgezeichnet im Wettbewerb «Die schönsten Schweizer Bücher»



Barbara Braun-Bucher
Der Berner Schultheiss Samuel Frisching (1605–1683). Schrifttum, Bildung, Verfassung und Politik des 17. Jahrhunderts auf Grund einer Biographie
Bern 1991; 588 Seiten, 5 Abbildungen (davon 1 Farbtafel, 1 Tafel schw./w., 2 Stammtafeln, 1 handschriftliches Traktat)
Ausgezeichnet im Wettbewerb «Die schönsten Schweizer Bücher»



Urs Martin Zahnd
Die autobiographischen Aufzeichnungen Ludwig von Diesbachs. Studien zur spätmittelalterlichen Selbstdarstellung im oberdeutschen und schweizerischen Raume
Bern 1986; 487 Seiten, 18 Abbildungen (davon 1 Farbtafel und 1 Stammtafel)



François de Capitani
Adel, Bürger und Zünfte im Bern des 15. Jahrhunderts
Bern 1982; 144 Seiten, 1 Farbtafel



Michael Stettler
Machs na. Figuren und Exempel
Bern 1981; 444 Seiten, 78 Abbildungen (davon 8 farbig)



Urs Martin Zahnd
Die Bildungsverhältnisse in den bernischen Ratsgeschlechtern im ausgehenden Mittelalter. Verbreitung, Charakter und Funktion der Bildung in der politischen Führungsschicht einer spätmittelalterlichen Stadt
Bern 1979; 360 Seiten, 1 Farbtafel



Hans Strahm
Der Chronist Conrad Justinger und seine Berner Chronik von 1420
Bern 1978; 185 Seiten, 17 Abbildungen (davon 1 Farbtafel)



Ulrich Moser
Schultheiss Hans Steiger. Bern und die Waadt in der Mitte des 16. Jahrhunderts
Bern 1977; 186 Seiten, 1 Tafel



Michael Stettler
Aare, Bär und Sterne. Vermischte Schriften
Bern 1972; 424 Seiten, 93 Abbildungen (davon 2 farbig)



Carl Gerhard Baumann
Über die Entstehung der ältesten Schweizer Bilderchroniken (1468 bis 1485) unter besonderer Berücksichtigung der Illustrationen in Diebold Schillings Grosser Burgunderchronik in Zürich
Bern 1971; XII+108 Seiten, 44 Abbildungen (davon 2 Farbtafeln), 1 mehrfarbige Übersichtstafel



Michael Stettler
Neues Bernerlob, Versuche zur Überlieferung
Bern 1967; 244 Seiten, 55 Abbildungen (davon 1 Farbtafel)



Michael Stettler
Bernerlob. Versuche zur heimischen Überlieferung
Bern 1963, 5. Auflage 1984; 278 Seiten, 43 Abbildungen (davon 1 Farbtafel)



Georges Grosjean
Berns Anteil am evangelischen und eidgenössischen Defensionale im 17. Jahrhundert
Bern 1953; XVI+277 Seiten, 2 Tafeln, Beilage: 1 Karte

Vergriffen sind:

Berchtold Weber

Historisch-topographisches Lexikon der Stadt Bern in ihren Grenzen vor der Eingemeindung von Bümpliz am 1. Januar 1919

Bern 1976; 324 Seiten, 22 Abbildungen, Beilage: 2 Stadtpläne

Online-Version: http://www.archives-quickaccess.ch/bbb



Fritz Häusler

Das Emmental im Staate Bern bis 1798. Die altbernische Landesverwaltung in den Ämtern Burgdorf, Trachselwald, Signau, Brandis und Sumiswald, Band II

Bern 1968; X+381 Seiten, Beilage: 2 Karten



Fritz Häusler

Das Emmental im Staate Bern bis 1798. Die altbernische Landesverwaltung in den Ämtern Burgdorf, Trachselwald, Signau, Brandis und Sumiswald, Band I

Bern 1958; XII+338 Seiten, 1 Farbtafel



Anita Dübi

Die Geschichte der bernischen Anwaltschaft

Bern 1955; XIV+197 Seiten, 1 Tafel



Dieselbe: Berner Erinnerungen aus der Zeit des Überganges

Bern 1956; 276 Seiten, 1 Tafel



Christoph von Steiger

Innere Probleme des bernischen Patriziates an der Wende zum 
18. Jahrhundert

Bern 1954; X+131 Seiten, 1 Tafel